stille Winde

Du hast dem Wind zu oft
das selbe Lied gesungen, Er ist des Wehens müde.
Wie viele Melodien
Findest du noch für den selben Text?
Wie viele Töne weißt du noch zu singen
Für das ewig gleiche Lied? Und wann hörst du auf zu singen
Um die Melodie des Windes zu hören, der dir so viel mehr sagen will,
so viel mehr als du verstehst. Wann stehst du auf und
drehst dich mit dem Wind, anstatt dich immer nur
danach zu sehen, dass er dich
Mit sich trägt.
29.3.06 15:30


Traumwelten

Es kommt mir vor,
als wachte ich aus meinem Leben auf
um in den Traum
hinüberzugleiten.
Hinaus aus meiner farbenfrohen Welt
Hinüber in das triste Grau des Tages,
welches tonnenschwer auf meine Seele fällt.
11.10.05 12:07


Being My Own Cage

We are slaves of
ourselves.
What we detest is
what we fear of
ourselves.
10.10.05 13:25


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]










Gratis bloggen bei
myblog.de